Nr. 58.5

Reflektierende Bohlenschallschutzwand

aus ausgesuchten heimischen getrockneten Fichtenbohlen vierseitig gehobelt, Kanten gefast mit Doppelnut und Feder, grün oder braun kesseldruckimprägniert. Die Hölzer quellen beim Kesseldruckimprägnieren auf und werden nach dem Imprägnieren zum Abquellen in der Trockenkammer nachgetrocknet. Die Bohlen werden auf der Baustelle in Vierkantsäulen mit seitlichen Falzen montiert. Ebenso können die Bohlen zwischen HEA-Träger, die mit einer Distanzlatte versehen sind, montiert werden.

 

Bei dieser Ausführung sollten Betonteile ca. 40 – 60 cm hoch zwischen die Träger im Erdbereich montiert werden, um ein Verfaulen der unteren Bohlen zu verhindern.

 

Aus Längen 2,50 m, 3 m, 4 m und 5 m geschnitten, Verschnitt wird berechnet. Alles Einzelteile.

Die Bohlen-Lärmschutzwand 45 x 160 mm hat laut Prüfbericht nach ZTV-Lsw 88 ein Schalldämmmaß vom 29dB

 

Fertigmaß mm
45 x 160
77 x 160

Seitliche Schlitze zur Aufnahme der waagrechten Bohlen in den Säulen         

HEA-Träger feuerverzinkt auf Anfrage

 

 

 

Weitere Fotos

 
head2.jpg IMG_1181.jpg
Lärmschutzwand Nr. 58.5, ca. 4 m hoch mit Bohlen 77 X 160 mm und Betonteil. Wandanschluss mit U-Träger und Lärmschutztüre auf Stahlrahmen Lärmschutzwand Nr. 58.5, auf bestehende Betonmauer mit schweren Eisenschuhen montiert sowie auf einbetonierte Stahlträger mit Betonteilen montiert
0842381001438533772.jpg IMG_4181+Kopie.jpg
Lärmschutzwand Nr. 58.5 auf Erdwall Schallschutzwand Nr. 58.5 mit Glaselementen
IMG_3368+Kopie+.jpg IMG_3372+Kopie+.jpg
Verzinkter Metallrahmen mit Bohlen 45 x 160 mm verkleidet Verzinkter Metallrahmen mit Bohlen 45 x 160 mm verkleidet
IMG_4106+Kopie.jpg
Sichtschutzwand Lärche natur mit Bohlen 77 x 160 mm zwischen beschichtete
HEA-Träger als Spezialfelder mit Hobellatten 25 x 45 mm stehend montiert.
Nr. 58.6

Abdeckprofilholz

aus getrockneten Fichtenbalken angefertigt, grün oder braun kesseldruckimprägniert und Lärche natur.

 

Größe mm
35 x 80 o. 35 x 115
55 x 85 o. 75 x 75
95 x 95 o. 75 x 115

 

Nr. 58.7

Reflektierende Bohlen-Lärmschutzwand in Fichte kesseldruckimprägniert

aus stehenden Fichtenbohlen 26 x 160 mm oder 45 x 160 mm, mit Doppelnut und Feder, auf waagrechten Bindstangen montiert, mit oberem Abdeckprofilholz sowie stehenden Halbrundlatten oder Vierkantlatten. Aus Längen 3 m, 4 m und 5 m geschnitten, Verschnitt wird berechnet. Einzelteile, grün oder braun kesseldruckimprägniert.

 

Größe mm 
Bohlen 26 x 160 mm  
Bohlen 45 x 160 mm  
Bindstangen 55 x 85 mm       
Bindstangen 75 x 115 mm  

Vierkantlatten 25 x 45 mm

 
Vierkantlatten 25 x 65 mm  
Halbrundlatten 65 mm breit      
Halbrundlatten 85 mm breit  

HEA-Träger auf Anfrage.

Abdeckprofilholz Nr. 58.6.

 

 

Nr. 58.8

Reflektierende Bohlen-Lärmschutzwand in steirischer Gebirgslärche

aus stehenden Lärchenbohlen natur in steirischer Gebirgslärche kernfrei eingeschnitten, gehobelt 25 x 195 mm, 35 x 155 mm oder 45 x 195 mm auf waagrechten Bindstangen montiert, mit oberem Abdeckprofilholz sowie stehende Halbrundlatten oder Vierkantlatten. Aus Längen 2,50 m, 3,00 m, 4,00 m und 5,00 m geschnitten. Verschnitt wird berechnet. Alles Einzelteile

 

Bretter

(Maße in mm)

Bohlen

(Maße in mm)

Bindstangen

(Maße in mm)

Vierkantlatten

(Maße in mm)

Halbrundlatten

(Maße in mm)

25 x 195 35 x 155 55 x 85 25 x 45    65   
  45 x 195 75 x 115 25 x 65 95
 

Weitere Fotos

IMG_1611+Kopie.jpg IMG_1115+Kopie.jpg
Reflektierende Bohlenschallschutzwand an Hauswand montiert Reflektierende Bohlenschallschutzwand auf Betonwandl montiert,

grün kesseldruckimprägniert